Schleuse Heidelberg

Die Staustufe Heidelberg rechts anfahren.

Mit Schwung die Rampe der Umtragestelle ansteuern bis der Bug des Kanus auf dem „Trockenen“ liegt. Einer nach dem anderen aussteigen, wasserdichte Tonne, Paddel sowie Gepäck herausnehmen und das Kanu anheben, gemeinsam auf die gegenüberliegende Seite tragen und wieder ins Wasser setzen. Ein Kanu wiegt ca. 40 kg, was vier Erwachsene in Teamarbeit gut bewältigen können. Am Ende der Umtragestelle wieder einsteigen und Fahrt aufnehmen.

In Heidelberg befindet sich die kürzeste der vier Schleusen, weshalb sich ein umsetzen der Kanus mit der Bootsschleppe fast nicht lohnt.

Mit der Bootsschleppe geht es wesentlich einfacher. Das Kanu auf die Lore heben und auf Schienen vom Ober- zum Unterwasser transportieren. Die Schienen verlaufen oben und unten ins Wasser, so dass man die Lore an der Kette bis ins Wasser rollen, mit dem Kanu beladen und auf die gegenüber- liegende Seite ziehen kann. Das Kanu wieder ins Wasser setzen, die Lore zum Abstellplatz zurückbringen, festbinden und schon geht die Fahrt weiter.

Achtung: Der durch Bojen gekennzeichnete Bereich der Heidelberger Schleuse darf wegen gefährlicher Wasserverhältnisse durch das Unterwasserkraftwerk nicht befahren werden.

 

 

 

 

Teilen Sie diesen Seiteninhalt bei Facebook!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>